Der Einzug ins Rheinlandpokalachtelfinale wurde schon am vergangenen Dienstag geschafft. Mit einem 1:0 nach Verlängerung bezwang die TuS Koblenz II den Rheinlandligisten der SG Udler in der vierten Runde des Rheinlandpokals 2009/10 und bleibt damit weiterhin ungeschlagen, wenn es gegen Rheinlandligisten geht.

Sören Klappert war es, der die Koblenzer in der Verlängerung mit dem 1:0 erlöste und die TuS somit ins Achtelfinale schoss.
Zum Spiel selbst kann ich persönlich nicht viel mehr sagen :-), so dass ich mich auf den Rückblick auf die anderen Partien der vierten Runde und den Ausblick auf das Achtelfinale des Rheinlandpokals im kommenden Jahr konzentriere.

Die Ergebnisse der vierten Rheinlandpokalrunde:

SV Eintracht Trier II – SV Eintracht Trier I 1:2
TuS Immendorf – TuS Mayen 4:5
SG Nievern – Wiebachtaler Spfr Neitersen 3:0
SG Zell – SV Mehring 2:1
SV Konz – SV Dörbach 1:0
SG Westerburg – Spvgg. EGC Wirges II 1:2
SV Rossbach II – SG 06 Betzdorf 0:2
TuS Asbach – Spfr Eisbachtal 2:0
TuS Mosella Schweich – SG Auw 2:1
TuS Koblenz II – SG Udler 1:0
SV Morbach – FSV Salmrohr 0:1
SG Ehrbachtal/Ney – SG 2000 Mülheim-Kärlich 2:1
FSG Altendiez – SV Roßbach 0:8
TuS Mayen II – TuS Oberwinter 2:1
FC Karbach – Spvgg Burgbrohl 4:6
SG Mündersbach – Spvgg. EGC Wirges 0:1


Damit stehen die folgenden Mannschaft, sortiert nach Ligenzugehörigkeit, im Achtelfinale des Rheinlandpokals.

Regionalliga
SV Eintr. Trier 05

Oberliga
SG 06 Betzdorf
SV Rossbach/Verscheid
Spvgg. EGC Wirges
TuS Mayen

Rheinlandliga
FSV Salmrohr
SG Zell
Spvgg. EGC Wirges II
Spvgg Burgbrohl

Bezirksliga
TuS Koblenz II
SV Konz
SG Nievern
TuS Asbach
TuS Mosella Schweich
TuS Mayen II

Kreisklasse A
SG Ehrbachtal Ney

Danke an den Herrn Best für die Zusammenstellung.

Laut Rahmenspielplan des FV Rheinland wird das Achtelfinale am 9./10.Februar bzw. 16./17.Februar 2010 ausgespielt. Sobald die Partien des Achtelfinales ausgelost sind erfährt man mehr darüber hier im Schängelland oder im entsprechenden Diskussionsthema zum Rheinlandpokal 2009/10.