Nach zwei Siegen zum Auftakt konnte die TuS Koblenz U19 beruhigt in das dritte Vorrundenspiel gegen den SV Bengen gehen. Das Viertelfinale fest im Blick konnte die Mannschaft von Mark Schraivogel befreit aufspielen und siegte am Ende vielleicht etwas glücklich mit 2:1 nach 0:1-Rückstand.

Der Einzug ins Viertelfinale mit drei Siegen aus drei Spielen konnte schon als Erfolg gewertet werden.

Video vom Spiel der TuS Koblenz U19 gegen den SV Bengen

Weitere Videos von den Spielen der TuS Koblenz U19 beim Sesterhenn-Cup 2011

Spielzusammenfassung

Im dritten und letzten Vorrundenspiel zeigte sich erneut, dass die TuS vor allem in der Defensive sehr konzentriert agierte. Generell spielte sich das Geschehen auch eher im “Mittelfeld” ab, wenn es denn sowas in der Halle gibt. Bengen mit mehr Ballbesitz, ohne aber in den ersten Minuten wirklich gefährlich zu sein. Nach etwa 5 Minuten ging Bengen dann allerdings doch mit 1:0 in Führung und es war interessant zu sehen, wie die TuS mit dem ersten Rückstand in diesem Turnier umgehen würde.
Zumindest einmal wurden sie nicht hektisch, allerdings änderte sich zunächst am Spiel nichts. Bengen wollte weiterhin die Zügel in der Hand halten, musste dann aber doch den 1:1 Ausgleich nach einem Abstauber hinnehmen.
Kurz darauf hätte Bengen erneut in Führung gehen können, allerdings konnte ein Koblenzer in letzter Not den Gegner abblocken.
Chancen gab es nun auf beiden Seiten, aber am Ende war es die TuS Koblenz U19, die das entscheidende Tor zum 2:1 machte. Der Torschütze war erneut der Mann, dessen Namen ich (noch) nicht kenne. Das kläre ich aber noch. :-)

Bengen hätte kurz vor Schluss noch den Ausgleich markieren können als sie einen indirekten Freistoß direkt am Torwartkreis erhielten, allerdings brachte diese Chance nichts ein und das Spiel endete mit 2:1 für die TuS Koblenz.

Weitere Informationen und Links